Dinkelweckerl - selbst gebacken schmeckt´s am Besten!

Wie wäre es mit selbst gebackenen Dinkelweckerl an den Feiertagen? Selbst gebacken schmeckt´s oft am Besten. Ich möchte dir dieses einfache und schnelle Rezept aus der TCM gerne weitergeben.

Mit verschiedenen Kräuteraufstrichen oder Hummus, Schinken, Lachsvariationen usw. schmecken die Dinkelbweckerl hervorragend.

kleineBeere Tipp: Vor dem Backen den Teig mit etwas Eiweiß bestreichen und Mohn oder Sesam darüberstreuen. Besonders Kindern macht es viel Spaß, wenn sie beim Backen mithelfen dürfen.

So gelingt´s:

  • ¼ l lauwarmes Wasser, etwas Salz, ¾ Würfel Hefe, eine Messerspitze Kakao und 1 TL Honig mit dem Schneebesen gut verrühren. 40g Butter, eine Prise Anis, ¼ TL Salz und 500g Dinkelmehl dazugeben und kräftig rühren. Es soll ein elastischer Teig entstehen, der sich leicht von der Schüssel löst.
  • Den Teig an einem warmen Ort eine halbe Stunde ruhen lassen.
  • Auf einem gut bemehlten Brett durchkneten, eine Rolle formen, in kleine Teile schneiden und zu runden Weckerl formen.
  • Die Weckerl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backrohr ca. 8 Minuten bei 200Grad und weitere 8 Minuten bei 160Grad backen.


Viel Freude beim Nachbacken!


Dinkel: Das Getreide enthält wertvolle B Vitamine, wie B1+B2, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Zink, Eisen und Kupfer.